Was ist der Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld?

Nachdem wir nun geklärt haben was Tagesgeld ist und welche Unterschiede es zum Girokonto gibt stellen wir uns heute die Frage nach dem Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld.

Du lernst:

  • Was ein Sparbuch genau ist
  • Welcher Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld besteht bei den Aspekten Sicherheit, Rendite und Verfügbarkeit
  • Was der große Nachteil von Sparbüchern ist

Was ist ein Sparbuch überhaupt?

Manche werden es noch als dieses farbige Heftchen kennen, in das Oma immer das Sonntagsgeld gepackt hat. Ein- und Auszahlungen wurden am Bankschalter vom Angestellten eingetragen und quittiert. Das Buch selbst kam mit nach Hause.

Die Heftchen sind heute fast nur noch Erinnerungsstücke, heutzutage läuft auch das Sparbuch elektronisch mittels Karte ab und heißt Sparkonto. Ist aber genau dasselbe wie früher.

Sinn und Zweck von Sparbuch und Tagesgeld

Der Sinn und Zweck eines Sparbuchs ist im Prinzip der gleiche, wie fürs Tagesgeld: Geld soll längerfristig geparkt werden und vom Girokonto runter. Gleichzeitig sollen Zinsen kassiert werden bei täglicher Verfügbarkeit.

Vergleich von Sparbuch und Tagesgeld

Sicherheit

Sicher sind beide und zwar ziemlich gleich. Denn beide unterliegen sowohl der gesetzlichen Einlagensicherung, als auch dem Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken.

Verfügbarkeit

Beide sind im Gegensatz zu anderen Anlageformen ohne Probleme täglich verfügbar.

Der Unterschied liegt darin, dass vom Sparbuch monatlich nur 2000€ abgehoben werden können. Wird mehr benötigt, dann muss das mehrere Monate im Voraus der Bank angekündigt werden.

Tagesgeld dagegen kann jederzeit in voller Höhe abgehoben werden (vorausgesetzt es ist kein von dir eingestelltes Überweisungslimit vorhanden).

Rendite

Beim Thema Rendite schlägt das Tagesgeld das Sparbuch um Längen. Während Sparbuchzinsen momentan bei etwa 0,001% – 0,55% liegen, kann das Tagesgeld bis zu 1% einbringen (Stand Sommer 2017).

Aber wie sagt man so schön?

Unter den Blinden ist der Einäugige König.

1% ist leider auch so gut wie gar nichts.

Früher war das anders: 1970 brachte das Sparbuch noch etwa 5% Verzinsung ein. Das ist heutzutage nur noch mit Aktien zu erreichen.

Überblick:

Tagesgeld

Sparbuch

Sicherheit:

100% Schutz durch deutsche Einlagensicherung

100% Schutz durch deutsche Einlagensicherung

Verfügbarkeit:

Täglich in voller Höhe

bis zu 2000€ monatlich, mehr nur nach mehrmonatiger Vorankündigung

Rendite:

Bis zu 1%

0,001% – 0,55%

Fazit zum Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld:

Sicher sind beide Anlageformen. Auch wenn die Rendite beim Tagesgeld absolut gesehen sehr niedrig ist, ist sie immerhin noch fast doppelt so hoch wie beim Sparbuch. Dazu kommt die deutlich höhere Flexibilität durch bessere Verfügbarkeit.

Alles in allem hat also das Tagesgeldkonto die größeren Vorteile, vor allem was Rendite und Verfügbarkeit betrifft.

Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld

Gibts noch Fragen zum Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld? Dann nutz gerne die Kommentarfunktion!

Categories: Persönliche Finanzen,Wirtschaft

Leave A Reply

Your email address will not be published.